LUT in Pixelmator Pro

Sie befinden sich auf:

LUT (Look Up Table) in Pixelmator Pro erstellen und benutzen

Mit dem letzten Update des Bildbearbeitungsprogramms Pixelmator Pro (Version 2.0.8) kam die Unterstützung von LUT (Look Up Table) dazu. Eigentlich müsste es Color Look Up Table (CLUT) heißen. Aber die drei Buchstabenvariante scheint sich allgemein durchzusetzen. LUT können in vielen Bildbearbeitungs- und Videoprogrammen benutzt werden. Pixelmator Pro 2.0.8. kommt mit einem Satz von 48 LUT, die vom Pixelmator-Team erstellt wurden. Eingebaute oder importierte LUT können in einer Live-Vorschau vor dem Anwenden vorab betrachtet werden. Pixelmator Pro läuft ab macOS 10.14 (Mojave) oder höher und ist auch für die neuen Apple M1 Macs optimiert.

 

Ein Tagesfoto in eine Vollmondlandschaft umwandeln

Um ein Foto, das bei Tag gemacht wurde, in eine Vollmond-Version umzuwandeln, müssen Farbanpassungen gemacht werden. Die hier benutzten Einstellungen sind eher »quick and dirty« als perfekt und sollen nur die Möglichkeiten aufzeigen.

Ø Öffnen Sie ein Foto (Tageslichtaufnahme) in Pixelmator Pro 2.0.8.

A Klicken Sie in der Werkzeugleiste auf das Symbol für »Farbanpassungen« oder einfach die Taste »A«.

B Verändern Sie die Werte für Temperatur bis Schwarzpunkt so, dass das Bild dunkler und blauer erscheint. (Mögliche Werte finden Sie im Screenshot).

 

Die Farbanpassungen als LUT exportieren

C Scrollen Sie in der Liste der Farbanpassungen ganz nach unten.

D Aktivieren Sie den Bereich »Eigene LUT«.

E Klicken Sie auf den Kreis mit den drei Punkten, um das zugehörige Kontextmenü zu öffnen.

F Wählen Sie den Menübefehl »Anpassungen als LUT exportieren …« aus und speichern Sie die LUT auf den Schreibtisch mit dem Namen »Vollmondnacht«.

 

Zur Kontrolle die LUT auf das Originalfoto anwenden

G Um die Farbanpassungen rückgängig zu machen, klicken Sie auf »Zurücksetzen«.

H Klicken Sie auf den Kreis mit den drei Punkten, um das zugehörige Kontextmenü zu öffnen.

I Wählen Sie den Menübefehl »Eigene LUT auswählen …« aus und öffnen Sie die Datei »Vollmondnacht.cube«, die auf ihrem Schreibtisch liegt.

Als Ergebnis erhalten Sie die gleiche Ansicht, wie Sie sie vorhin mit den manuellen Einstellungen erzeugt haben.

Hinweis: Eine gespeicherte LUT-Datei bekommt von Pixelmator Pro die Endung »*.cube«. Dateien mit den Endungen »*.3dl«, »*.csp« oder »*.look« können auch LUT-Informationen enthalten und wurden mit anderen Programmen erstellt. Diese erkennt Pixelmator Pro nicht. Daher müssen solche Dateien für Pixelmator Pro in »*.cube« umbenannt werden.

 

Intensität der LUT verändern

Wenn Ihnen die Veränderung am Bild zu kräftig erscheint, dann können Sie die Intensität reduzieren. Oberhalb des Reglers für die Intensität sehen Sie den Namen der benutzten LUT, hier »Vollmondnacht«.

J Schieben Sie den Regler der Intensität auf 80 % oder 90 %.

 

LUT in Farbeinstellungen zurückverwandeln

Wenn Sie in die Farbeinstellungen des geladenen LUT eingreifen wollen, dann können Sie die LUT in die in Pixelmator Pro üblichen Farbeinstellungen zurückverwandeln.

K Klicken Sie auf den Kreis mit den drei Punkten, um das zugehörige Kontextmenü zu öffnen.

L Wählen Sie den Menübefehl »LUT in Anpassungen umwandeln« aus.

Dadurch verschwindet die gewählte LUT und oben zwischen Temperatur und Schwarzpunkt sehen Sie die verwendeten Werte. Die Anmutung des Fotos bleibt erhalten.

 

LUT dauerhaft im Foto fixieren

Sie können die LUT dauerhaft (unabänderlich) auf eine Ebene anwenden, weil Sie vielleicht weitere Effekte anwenden wollen.

Ø Machen Sie mit den Tasten oder dem Menübefehl »Bearbeiten > Widerrufen« die letzte Änderung wieder rückgängig.

L Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ebene ...

M ... und wählen Sie den Menübefehl »Farbanpassungen > Anpassungen ebnen« aus.

Dadurch verschwindet die LUT in den Farbanpassungen rechts und alle Werte zwischen Temperatur und Schwarzpunkt stehen wieder auf Null.

 

Wo finden Sie die LUT wieder?

Die von Ihnen oben erstellte LUT liegt nicht nur auf dem Schreibtisch, sondern wurde von Pixelmator Pro auch automatisch in ein internes Verzeichnis kopiert. Irgendwann wird dies unübersichtlich und Sie möchten alte, nicht mehr benutzte LUT wieder löschen. Das geht so:

N Klicken Sie auf das Pop-up-Menü, in dem Sie die benutzten LUTs wählen können.

O Wählen Sie den letzten Befehl »Im Finder anzeigen« aus.

P Es erscheint ein Finder-Fenster, in dem Sie alle erstellten LUTs wie hier die Datei »Vollmonsnacht.cube« sehen. Löschen Sie die nicht mehr gewünschten LUT-Dateien aus diesem Ordner, werden Sie in Pixelmator Pro künftig nicht mehr angezeigt.

 

Ihr Webbrowser wurde als Internet Explorer 9 erkannt. Bitte benutzen Sie, wenn möglich, einen neueren Webbrowser.
Ihr Webbrowser wurde als Internet Explorer 8 erkannt. Bitte benutzen Sie, wenn möglich, einen neueren Webbrowser.
Ihr Webbrowser wurde als Internet Explorer 7 erkannt. Bitte benutzen Sie, wenn möglich, einen neueren Webbrowser.
Ihr Webbrowser wurde als Internet Explorer 6 erkannt. Bitte benutzen Sie, wenn möglich, einen neueren Webbrowser.
Ihr Webbrowser wurde als ältere Firefox/SeaMonkey erkannt. Bitte benutzen Sie, wenn möglich, einen neueren Webbrowser.